Geschäftsbericht 2019

Hier finden Sie den Geschäftsbericht der BERNEXPO GROUPE sowie die wichtigsten Kennzahlen in der Übersicht. Zudem stehen Ihnen die ausführlichen Finanzberichte der vergangenen Jahre zum Download zur Verfügung.

Bericht BERNEXPO GROUPE

Die BERNEXPO GROUPE hat ihre Position als führendes Schweizer Live-Kommunikations-Unternehmen 2019 erfolgreich gefestigt. Unser Wirken wird aktuell von der Ausbreitung der Coronakrise überschattet und stellt unsere Branche vor grosse Herausforderungen.

Bericht Messepark Bern AG

Um die Weiterentwicklung der bestehenden Infrastruktur der Messepark Bern AG und insbesondere die Realisierung der neuen Multifunktionshalle BeMotion Base voranzutreiben, haben die BERNEXPO GROUPE und die HRS Real Estate AG im Februar des vergangenen Geschäftsjahrs 2019 eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

Kennzahlen
auf einen Blick

Kennzahlen der BERNEXPO GROUPE 2019
CHF 1 000
2018
CHF 1 000
Betriebsertrag 49 698 62 617
Betriebsaufwand –40 930 –51 577
Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) 8 768 11 040
in % vom Betriebsertrag 17.6% 17.6%
Betriebsergebnis (EBIT) 2 389 4 862
in % vom Betriebsertrag 4.8% 7.8%
Konsolidierter Jahresgewinn nach Minderheiten 2 094 3 269
in % vom Betriebsertrag 4.2% 5.2%
Cashflow 4 885 5 756
Cashflow-Marge 9.8% 9.2%
Eigenkapitalquote 50.4% 50.7%

Resultate
im Vergleich mit 2018 und 2017

News

Sandra von May-Granelli neu im VR der BERNEXPO HOLDING AG

Sandra von May-Granelli ist am 29. Mai neu in den Verwaltungsrat der BERNEXPO HOLDING AG gewählt worden. Die 58-jährige ausgebildete Notarin ist Unternehmerin, Inhaberin, VR-Präsidentin und Vorsitzende der Geschäftsleitung der Feusi Bildungszentrum AG. Zudem ist sie Verwaltungsratspräsidentin der Privaten Hochschule Wirtschaft PHW und ist unter anderem Vorstandsmitglied beim Handels- und Industrieverein des Kantons Bern und dem Schweizerischen Arbeitgeberverband.

Restrukturierungs­massnahmen wegen Corona-Pandemie bei der BERNEXPO AG

Die BERNEXPO AG befindet sich aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie in einer wirtschaftlich ausserordentlichen Lage. Um diese Situation zu meistern, müssen weitere Restrukturierungsmassnahmen umgesetzt werden. Zusätzlich zur Verlängerung der Kurzarbeit müssen Stellen abgebaut werden. CEO Jennifer Somm verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Erfahren Sie mehr