In 7 Tagen geht es los: Vorhang auf für die BAM 2017

01.09.17 / Am 8. September öffnet die Berufs- und Ausbildungsmesse zum 29. Mal ihre Tore und stellt Bern und das BERNEXPO-Gelände für fünf Tage ganz ins Zeichen der Bildung. Mehr als 130 Aussteller bieten den Jugendlichen und Erwachsenen fachkundige Beratung rund um die Themen Grund- und Weiterbildung. Die BAM lockt auch in diesem Jahr mit zahlreichen weiteren Highlights, wie der Schweizer Meisterschaft der Detailhändler und Live-Demonstrationen diverser Gesundheitsberufe.

Die grösste Messe für Grund- und Weiterbildung im Espace Mittelland unterstützt vom 8. bis 12. September 2017 wissbegierige Schülerinnen und Schüler sowie weiterbildungshungrige Erwachsene bei ihrem ersten oder nächsten Karriereschritt. An der BAM erhalten jugendliche Besucher im Bereich Grundbildung umfassende Information zu über 350 Berufsbildern. Zusätzlich helfen ihnen Fachpersonen dabei, ihre Stärken kennenzulernen und passende Berufe zu finden. Ausserdem können die Jugendlichen erste Kontakte zu potenziellen Lehrbetrieben knüpfen und erste Eindrücke der Berufe sammeln, die sie interessieren. Im Bereich Weiterbildung, der vom 8. bis 10. September offensteht, zeigt eine Vielzahl von Ausstellern die Möglichkeiten der Bildungslandschaft Schweiz auf und welche Berufsbilder sich durch eine geschickt gewählte Weiterbildung erschliessen können.

Stapler-Geschicklichkeit, Uhrwerk-Arbeiten und Virtual-Reality-Brillen

Die über 130 Aussteller halten auch in diesem Jahr viele Highlights bereit: So kann bei der Schweizerischen Vereinigung für die Berufsbildung der Logistiker mit einem Gabelstapler ein Geschicklichkeitsspiel absolviert werden. Erste praktische Erfahrungen können Besucher auch bei den Ausstellern der Gesundheitsbranche sammeln. Hier dürfen Jugendliche echte Spritzen verabreichen und ein Ultraschallgerät bedienen. Am Stand der Uhrenmacher haben sie die Möglichkeit, Arbeiten an einem Uhrwerk vorzunehmen. «Die Digitalisierung ist ein wichtiges Thema an der diesjährigen BAM. Deswegen freuen wir uns unter anderem darauf, dass mit Virtual-Reality-Brillen Operationsräume und Patientenzimmer hautnah erlebt werden können», erklärt Messeleiterin Anna Herrmann. Auch an den Messeständen der zahlreichen weiteren Branchen, wie der Kaufmännischen-, Hotellerie- oder der Bäckerei-Branche, die an der BAM vertreten sind, werden den Besuchern weitere spannende und interessante Attraktionen geboten.

Den Besten über die Schulter schauen

Auch in diesem Jahr stellen an der BAM die Besten ihres Fachs ihr Können unter Beweis: So finden die Schweizer Meisterschaft der Detailhändler und die kantonale Berufsmeisterschaft für Pflegefachleute vor den Augen der Messebesucher statt. Während die Detailhändler in konzentrierten zehn Minuten die Jury mit ihren Fähigkeiten in einem Verkaufsgespräch zu beeindrucken versuchen, müssen sich die Anwärter auf die beste Fachfrau oder den besten Fachmann Gesundheit täglich in drei Wettbewerben behaupten. Ein Patientenzimmer beim Haupteingang im Foyer 2.1 ermöglicht es den Besuchern, bei den Wettbewerben live mitzufiebern. Die drei besten Fachfrauen und Fachmänner werden anschliessend an den SwissSkills in 2018 um den Schweizer Meistertitel kämpfen dürfen.

Partner

BERNEXPO AG   Mingerstrasse 6   CH-3000 Bern

youtubetwitterfacebook